Regionales

Genehmigung zur Abhaltung von Drück- und Treibjagden auf Schwarzwild bei Neuschnee

die neu beantragte Genehmigung zur Abhaltung von Drück- und Treibjagden auf Schwarzwild bei Neuschnee ist bewilligt.
Die Ausnahmegenehmigung gilt nur für Drück- und Treibjagden an Sonn- und Feiertagen und ab 11 Uhr. Treibjaden dürfen je Jagrevier nur an maximal 2 Sonn- oder Feiertagen im Monat und nur bei Neuschnee durchgeführt werden.

Die Befreiung gilt nicht an Heilige Dreikönig, Ostersonntag, Ostermontag, Allerheiligen, Totensonntag, erster und zweiter Weihnachtsfeiertag.

Nach neuem Jagd- und Wildtiermanagementgesetz sind Treibjagden neuerdings als Jagden definiert, an denen mehr als 15 Personen teilnehmen, also z.B. 10 Schützen und 5 Treiber.


mehr

Hubertusfeier 07.11.2015 in Schrozberg

Bei ihrer Premiere als Hubertusrednerin unternahm die 41-jährige Amtstierärztin Baeuerle in Schrozberg eine Standortbestimmung. In der Gesellschaft...

mehr

Mitgliederversammlung 2015 mit Neuwahlen

Frau Dr. Bärbl Baeuerle wurde zur neuen Kreisjägermeisterin gewählt, sie ist damit die 1. Kreisjägrmeisterin im Regierungsbezirk Stgt und tritt die...

mehr

Bescheinigung nach EG Verordung Nr. 853/2004 (Wildbretuntersuchung einer Kundigen Person)

Wird ein Stück Wild an den Wildbrethändler ohne die roten Organe abgegeben so muß diese Begleitschreiben dem Stück begefügt werden. Das Paier muß von einer "kundigen Persaon ausgestellt werden.

mehr