Hegeringe

Hegering 5:Hegeringausflug zu denzu den höchsten Windkraftanlagen der Welt

01.03.2019

Am Donnerstag den 16.05.2019 haben wir ein Führung zu den höchsten Windkraftanlagen der Welt (auf dem Lande) organisiert.

Die Führung beginnt um 16:00 Uhr am Parkplatz zwischen Winzenweiler und Gaildorf.

An diesem Treffpunkt werden wir von Herrn Kaltner (Fa. Bögl) abgeholt und zu den Windkraftanlagen geführt.

Dort kann man den Wasserbehälter (auch Wasserschloss genannt), der 40 Meter hoch ist, besteigen (geeignet für diejenigen, die keine Höhenangst haben).

Auf diesem Wasserschloss steht das eigentliche Windkraftrad.

Anschließend fahren wir zum Speichersee mit dem Turbinenhaus (zwischen Gaildorf und Münster).

Der gemütliche Ausklang findet danach im Jägerstüble (beim Ebo) in Bühlerzell statt. Dort ist für uns einen Tisch reserviert (prima Küche).



Ich habe letzten Sommer diese Besichtigung mit unseren Azubis gemacht. Auch wenn man skeptisch gegenüber der Windkraftenergie eingestellt ist, fasziniert die Größe und die Technik der Anlage.



Anmeldung nehme ich ab sofort entgegen.

Ich habe ein Gruppe zwischen 20 und 25 Personen angemeldet. Wäre schön wenn wir die Menge zusammenbringen.

Wir werden das Ganze nochmal im Jäger veröffentlichen.

mehr

Hegering 5:

05.02.2019

Hegeringabend mit Trophäenschau ist am Freitag, 1.3. Um 19:00 Uhr in Steinbach am Wald im Gasthaus "Goldener Hirsch"

mehr

Hegering 3:

05.02.2019

Hegeringversammlung mit Trophäenschau am Di.: 12. 03. um 19:30 Uhr im Gasthaus "Lamm" in Michelbach/Heide

mehr

Hegering 4:

22.01.2019

Trifft sich am Mo. 11.02. um 19:30 Uhr im Gasthaus Krone in Rossfeld Thema: Hauptversammlung und Hegeschau 2019

mehr

Hegeringleiter Im Hegering 4

12.04.2017

Herr Erich Klingler, Waldtann, hat das Amt des Hegeringleiters übernommen. Stellvertreter ist Herr Michael Simon aus Crailsheim.

mehr

Hegegemeinschaften wurden genehmigt.

Alle fünf Hegegemeinschaften (Hegeringe1, 2,3,4 & 5) der Jägervereinigung Crailsheim wurden durch die untere Jagdbehörde genehmigt.

Für die Reviere, die einer Hegegemeinschaft angehören, ist die Schonzeit für Jungfüchse vom 1. Mai bis 31. Juli mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Revierpächter, die noch nicht Mitglied einer Hegegemeinschaft sind, können auch jetzt noch wirksam beitreten.

Die Leiter der Hegegemeinschaften müssen am Ende des Jagdjahres aus jedem Revier, das der Hegegemeinschaft angehört, folgende Listen der unteren Jagdbehörde vorlegen:

1. eine Abschussliste der Jungfüchse (Erlegung vom 01.05. bis 31.07.)
2. eine Streckenliste aller erlegten Füchse

Die Pächter der betreffenden Reviere werden gebeten, entsprechende Streckenlisten zu führen und diese am Ende des Jagdjahres an die jeweiligen Leiter der Hegegemeinschaft weiterzuleiten.

mehr